Fünf Tipps für erfolgreiche Kundenbeziehungen

5 einfach umsetzbare Maßnahmen für eine gute Kundenbeziehung

Meine Stammkund*innen sind mir wichtig und ich bin dankbar, dass sie mir mein Leben als selbständige Grafikdesignerin ermöglichen. Daher möchte ich mich natürlich auch um sie „umschauen“, ihnen beste Betreuung bieten, mit ihnen den Kontakt halten und ihnen auch hin und wieder kleine Aufmerksamkeiten schenken.

Hier möchte euch ein paar einfach umsetzbare Maßnahmen zusammenfassen, die sich für mich in der Vergangenheit als wichtig und gut herausgestellt haben. Einige davon sind besser und schneller umsetzbar als andere. Und was ich vor allem gelernt habe ist, diese Punkte auch wirklich als Tasks einzuplanen, denn ansonsten passiert es sehr schnell, dass darauf vergessen wird.

1. Regelmäßigen Kontakt halten

Die Kund*innen freuen sich über einen Anruf oder auch eine Mail, wo man nachfragt wie es ihnen geht und ein wenig Small Talk hält (für alle Introvertierten unter uns: Ich weiß, Small Talk ist einfacher gesagt als getan aber mit der Zeit wird es einfacher 😊). Der Nutzen aus regelmäßigen Kontakt soll sein, dass die Kund*innen wissen, dass man sie nicht vergessen hat und wir daran interessiert sind, wie es Ihnen geht. Natürlich hat man auch den Eigennutzen, dass man im Kopf der Kund*innen präsent bleibt und sie vielleicht bald wieder ein Projekt umsetzen möchten oder uns bei nächster Gelegenheit auch weiterempfehlen.

2. Über Neuigkeiten informieren

Eine weitere Möglichkeit in den Köpfen der Kund*innen zu bleiben und sie an Neuigkeiten teilhaben zu lassen, ist der Versand von regelmäßigen Mails (Newsletter) oder auch durch Updates auf einem oder diversen Social Media Kanälen. Hier kann man auch direkt Möglichkeiten zur Interaktion anbieten und so den Kontakt weiter intensivieren.

3. Bonus für Weiterempfehlungen anbieten

Manche unserer Kund*innen sind quasi unsere persönlichen Vertriebler*innen und empfehlen uns gerne weiter. Dafür sind wir dankbar und schätzen es sehr. Ich habe nun seit einiger Zeit auch einen Weiterempfehlungsbonus für meine Kund*innen, sodass sie einerseits gerne weiterempfehlen und einen Teil des umgesetzten Projektvolumens mit dem empfohlenen Kontakt als Stundengutschrift erhalten. Somit entsteht ein Win-Win für beide.

4. Geburtstagswünsche

Ein guter Anlass, um Kund*innen zu kontaktieren in Form eines Anrufs, Mails oder einer schönen Karte ist deren Geburtstag. In der Vergangenheit habe ich dies leider sehr selten gemacht und dabei war eigentlich das größte Hemmnis, dass ich deren Geburtstage nicht wusste. Daher habe ich nun angefangen direkt beim Anlegen der Neukund*innen im System auch nach deren Geburtstag zu fragen oder bspw. auf LinkedIn nachzusehen. Dadurch kann man sich die Geburtstage in den Kalender eintragen und auch direkt eine Woche davor eine Erinnerung zum Versand einer Karte setzen. Die Geburtstagskarten kann man sehr gut zeitunabhängig für ein Jahr vorbereiten 😊

5. Weihnachtswünsche/-geschenke

Eine nette Geste und ein Zeichen der Dankbarkeit/Wertschätzung am Jahresende sind Danksagungen für die Zusammenarbeit mit Weihnachtsgrüßen und Neujahrswünsche. Meistens denkt man Ende November an die noch zu machenden Weihnachtskarten und ist dann im Vorweihnachts-Projektstress 🤓 Daher als Empfehlung und so werde ich es heuer auch wieder machen: so früh wie möglich als Task einplanen und terminieren. Am besten gleich jetzt 😅

Soviel zu meinen 5 Tipps für eine gute Kundenbeziehung 🤓 Ich hoffe es ist der eine andere andere umsetzbare Impuls oder auch eine Erinnerung dabei für euch 😊 Komm gerne zu uns in die Community und erfahre mehr über das Thema Kundenbeziehung.

Werde jetzt Mitglied und erkunde unsere digitale Plattform!

Die Mitgliedschaft in der Grafikdesign Community ist kostenlos und unverbindlich und kann jederzeit von dir widerrufen werden.

Grafikdesign Community Digitale Plattform